Mittwoch, 10. Juni 2015

Kurzbesuch in San Marino - Teil 1


 Am Wochenende hatte ich die Gelegenheit San Marino zu besuchen.Ich lade Euch zu einen Rundgang durch die Festung La Guaita ein!


San Marino (italienisch Repubblica di San Marino, Beiname La Serenissima) ist die älteste bestehende Republik der Welt mit einer Geschichte, die angeblich bis auf das Jahr 301 zurückgeht. Sie ist als Enklave vollständig von Italien umgeben und liegt zwischen den Regionen Emilia-Romagna (Provinz Rimini) und Marken (Provinz Pesaro und Urbino), nahe der adriatischen Küste bei Rimini. Den Felskamm Monte Titano krönt die Festung La Guaita. San Marino besteht aus neun Gemeinden. (Quelle: Wikipedia)


Ein Blick über die Dächer der Festung La Guaita ins Hinterland


Die Gassen sind schmal und voll mit Souvenirläden


Teil der Festungsanlage








Vor der Kirche ist ein großes Schild mit dem Hinweis, dass man keine Fotos im Inneren machen soll. Aber es gibt echt Leute, denen interessiert das nicht und schalten nicht mal den Blitz aus. Von mir gibt es keine Bilder aus dem Inneren, aber die Kirche ist wunderschön. Das müsst ihr mir jetzt so glauben :-) !


Auch das gibt es!


Wieder eine der malerischen Gassen


Wünsche Euch einen schönen Tag,
bis zum zweiten Teil!



Kommentare:

  1. Oh Andy... Allein wenn ich nur die italienischen Namen lese und ihren Klang im Geiste höre... geht mein Herz ganz weit auf.
    Und dann noch Deine herrlichen Bilder dazu... Wunderschön! Diese Häuser, diese Dächer und diese malerischen Gassen, das kleine Restaurante und dann noch die Festungsanlage... herrlich. Italien pur.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sonja, das wusste ich :-)) Freut mich sehr. Da musst Du einfach mal vorbeischauen :-)

      Vielen lieben Dank.

      Wünsche Dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße Andy

      Löschen
  2. Sehr schön, danke für das Zeigen. Noch ein bißchen mehr Fotos hätte ich gerne gesehen. ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Andi, einen zweiten Teil gibt es ja noch, leider hatte ich nur eine Stunde Zeit für die Bilder! Vielen lieben Dank.

      Wünsche Dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße Andy

      Löschen
  3. Sehr schöne Ausblicke in die kleinen Gassen.
    Fotografieren in der Kirch, obwohl nicht erwünscht finde ich einfach voll daneben. Manche Menschen können wohl nicht lesen oder sind einfach respektlos. Gut, dass Du nicht so bist :)
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, so bin ich nicht. Ich habe mich maßlos geärgert über die anderen. Das geht einfach nicht, wenn ich in Kirchen fotografiere, dann immer ohne Blitz und wenn keiner in der Kirche ist und wenn es nicht verboten ist. Dann aber auch keine Serienbilder mit Hunderten von Bildern.Vielen liebe Dank.

      Wünsche Dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße Andy

      Löschen
  4. Diese alten Gebäude mit den kleinen Gassen finde ich wunderschön...Manche besitzen einfach keinen Anstand,wenn es um das Fotografieren in Kirchen geht...Unmöglich...

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich Deiner Meinung, Sabine. Danke schön!

      Wünsche Dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße Andy

      Löschen
  5. Die Bilder tun richtig gut! Fast schon ein bisschen Urlaub - und das nur vom Anschauen.
    Danke Dir, lieber Andy, für diesen wunderschönen Post!

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen